„Sündenregister“, die Zweite

Am 11. Juli 2018 erschien die zweite, überarbeitete und aktualisierte Auflage des „Sündenregisters“. Dass es diese Neuauflage gibt, ist Ergebnis einer großen Resonanz auf das Buch, die alle Erwartungen übertroffen hat. Das Bemühen um seriöse Information zu Christentum und Kirche wurde vielfach gewürdigt.

Einige Pressestimmen:

„Sachlich, faktenorientiert und unaufgeregt […] für Kirchenferne wie auch Katholiken hilfreich“ (Philipp Langmann, Alle Welt)

„Keine plumpe Verteidigungsschrift […] vermeidet jede Schwarz-Weiß-Malerei“ (Volker Niggewöhner, Die Tagespost)

„Fundiert und in einer allgemein verständlichen Sprache geschrieben“ (Tobias Glenz, katholisch.de)

„Informativ, erhellend und lesenswert“ (Volker Kapp, Landshuter Zeitung)

Diese und andere positive wie auch kritische Rückmeldungen machen Hoffnung und motivieren, weiterhin in die Diskurse einzugreifen und Stoff für „hitzige Debatten rund um die Themen Kirche und Glauben“ zu liefern (so der Verlag in der Ankündigung auf seiner website).

Dazu soll diese zweite Auflage dienen, für die das Manuskript geringfügig überarbeitet wurde. Insbesondere ein Teil des Kapitels zum „Naturrecht“ ist ganz neu gestaltet worden. Zudem wurden einzelne Stichwörter und rund 50 Literaturangaben ergänzt.

Die Neuauflage ist ab sofort im Buchhandel, offline wie online, erhältlich bzw. bestellbar – die Auslieferung der druckfrischen Exemplare läuft.

(Josef Bordat)

Advertisements