Gewollt. Geliebt. Geschossen?

Ich werde (voraussichtlich) nie verstehen, wie ein und derselbe Mensch es gleichzeitig schafft, die wunderbare Einsicht zu verbreiten, dass „jedes Kind – geboren oder ungeboren – gewollt und geliebt“ ist, und damit zu drohen, auf 7000 Menschen, darunter auch gewollte und geliebte Kinder, schießen zu lassen, sollten sie sich der US-Grenze von Mexiko aus zu sehr nähern.

Ich hoffe, ich habe die Presseberichte falsch verstanden. Denn das wäre in diesem Fall noch die beste aller Möglichkeiten.

(Josef Bordat)

Advertisements