Wir schaffen das!

Es scheint, als wolle die SPD, die von über 40 Prozent in den 1970er Jahren auf nunmehr etwas über 10 Prozent gefallen ist, bei der nächsten Bundestagswahl im Herbst 2021 an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Mit Brachialgewalt wird dieses Ziel zumindest schon mal von der Jugendorganisation, den JuSos, in Angriff genommen, die nun fordert, Abtreibungen grundsätzlich und uneingeschränkt zuzulassen. Wenn irgend möglich, bis zur Geburt. Und dafür soll dann auch geworben werden dürfen.

Welche moralischen, rechtssystematischen, sozialen, psychologischen, medizinethischen (das Berufsethos des Arztes eingeschlossen) und lebenspraktischen Folgen das hat, darüber haben sich die Befürworterinnen und Befürworter dieses Ansinnens offenbar nur höchst unzureichend Gedanken gemacht. Welche politischen Folgen für die SPD solche Vorstöße haben, scheint aber schon eher im Kopf der Delegierten gewesen zu sein: Marginalisierung. Und die Fünf-Prozent-Hürde ist schließlich das Ziel. Motto: Wir schaffen das!

(Josef Bordat)

Advertisements