Südsudan: Krise hält an

Vor einigen Tagen hatte ich u.a. über die schwierige Lage im Südsudan geschrieben.

Gregor Schmidt, der Comboni-Missionar aus Berlin, auf den ich mich bezog, hat nun in einem Interview ausführlich die Situation geschildert. Er rät sowohl dem Präsident des Südsudan, Salva Kiir, als auch dem Oppositionsführer Riek Machar zum Rücktritt.

Alles weitere in dem lesenswerten Interview auf dem Portal der „Konferenz Weltkirche“.

(Josef Bordat)

Werbeanzeigen