Einige Bischöfe verbreiten Verschwörungstheorien, aber… – Teil 4

…es war die Kirche, die Universitäten gründete.

Im Hochmittelalter entstanden die Universitäten und damit die wissenschaftliche Forschung in unserem Verständnis des Begriffs. Kirche und Uni gehören kultur- und sozialhistorisch zusammen: Ohne die Kirche hätte es keine Universitätsgründungen gegeben, nicht in Europa und auch nicht später in Lateinamerika.

Aus den Klosterschulen wurden Universitäten. In den Wahlsprüchen renommierter Einrichtungen wie der Universität Oxford ist die christliche Grundierung heute noch erkennbar: Dominus Illuminatio Mea – „Der Herr ist mein Licht“ (Psalm 27, 1). In Lateinamerika waren es die Dominikaner und die Jesuiten, die Universitäten gründeten. Noch heute tragen einige der bedeutendsten Universitäten das „Katholisch“ im Namen – man nennt sie kurzerhand „La Católica“. Bis heute sind zudem zahlreiche Schulen in Trägerschaft von Ordensgemeinschaften.

(Josef Bordat)