Gebet der Nachdenklichkeit – I

Vater, wie wunderlich ist deine Welt, welch seltsame Ballade spielt sie auf der Harfe meiner Seele. Wie wunderlich ist das alles, was auf Erden ist, in deren Tiefe, rings um uns. So viele Wunder sind da, und wenn ihrer weniger wären, so wäre alles leichter und ärmer.

Janusz Korczak (gestorben zwischen dem 5. und 7. August 1942, ermordet im deutschen Vernichtungslager Treblinka, aus: Gebet der Nachdenklichkeit, abgedruckt in: Allein mit Gott. Gebete eines Menschen, der nicht betet. Gütersloh 1981, S. 62-66)