Dinge, die ich nicht verstehe (Folge 3127)

Ich kann nicht verstehen – und werde es wohl auch nie verstehen –, warum dieselbe Gattung Mensch, die einerseits pedantisch auf den Schutz von Daten insistiert, die möglicherweise mit der Person des Einzelexemplars der Gattung in Verbindung gebracht werden könnten, andererseits in den Sozialen Medien jedes [sic!] Detail des Lebensvollzugs der interessierten Öffentlichkeit bekannt gibt und mobiltelefonierend persönliche Daten durch den ICE-Großraumwagen brüllt, so dass man diese auch aus zehn Metern Entfernung noch versteht (akustisch), selbst wenn man zu diesem Zeitpunkt ein „Lindemann“-Konzert in maximaler Lautstärke auf dem Kopfhörer hat. Versteh ich nicht.

(Josef Bordat)