Jahrhundertflut? Leider nicht!

Das, was derzeit im Rheinland und anderen Regionen Mitteleuropas passiert, wird oft als Jahrhundertflut bezeichnet. Eine Jahrhundertflut hat die Eigenschaft, nur alle hundert Jahre aufzutreten. Statistisch gesehen.

Früher mag die Bezeichnung für verheerende Hochwasserkatastrophen noch gestimmt haben: Sie waren entsprechend selten. Doch in Zeiten des Klimawandels kommen sie häufiger vor: 2002 (Ostdeutschland), 2005 (Alpen), 2013 (Mitteleuropa), 2021 (Eifel) – es ist wohl besser, von „Jahrzehntflut“ zu sprechen.

Das soll nicht zynisch klingen, obwohl mir der angesichts der Abwehrreflexe der Art, das alles habe nichts mit dem Klimawandel zu tun, weil es früher ja auch Hochwasserereignisse gab, eigentlich nur noch nach Sarkasmus zumute ist. Es soll einfach noch einmal das unterstreichen, was ich hier schrieb.

(Josef Bordat)