Buchgespräch zu „Ewiges im Provisorium“

Anselm Blumberg hat sich bereits vor einigen Monaten mit mir über mein Buch „Ewiges im Provisorium“ unterhalten.

Das daraus entstandene „Buchgespräch“ zum Grundgesetz und dessen christliche Wurzeln wird in unterschiedlichen Sendern laufen, und zwar im Bibel TV (am 16. Dezember um 10:30 Uhr), in EWTN (u.a. am 17. Dezember um 19:45 Uhr und am 19. Dezember um 12:45 Uhr) sowie im K-TV (u.a. am 21. Dezember um 20:40 Uhr und am 23. Dezember 2019 um 18:40 Uhr). Voher ist es bereits in der Mediathek von „Kirche in Not“ abrufbar.

Das deutsche Grundgesetz – vielleicht kein besonders adventliches Thema. Dennoch lohnt es sich, reinzuschauen, auch vor dem Hintergrund dessen, das sich in den ersten Wochen und Monaten des kommenden Jahres viele Ereignisse zum 30. Mal jähren, die mit der Verfassungsfrage im Hinblick auf die deutsche Einheit zusammenhängen. Die DDR hat sich 1990 für den Beitritt in den Geltungsbereich des Grundgesetzes entschieden. Keine schlechte Wahl, auch, wenn einige Menschen in Ostdeutschland sich einen Verfassungskonvent gewünscht hatten.

Ich bin jedoch der Meinung: Es hätte kaum besser kommen können. Warum? Schauen Sie rein ins „Buchgespräch“.

(Josef Bordat)